Die Schlager-Rock-Band

VerwöhnAroma bringt das unverwechselbare Flair der großen deutschen Schlager aus den 60ern, 70ern und 80ern auf die Bühne. Die Rock-Band verwandelt jeden Hit von damals wieder zum Mega-Kracher: Mit Costa Cordalis, Howard Carpendale und den Jürgens (Udo, Marcus und Drews) geht’s vorbei am Kornfeld über Moskau, New York und Mendocino direkt zur Fiesta Mexicana … und Hossa! Da ist es, das Festival der Liebe!

Als Howard Carpendale noch Formel-3-Fahrer war, sang STEFAN MEISTER (Gesang) schon bei den Gropiuslerchen, verlängerte später die Kreuzberger Nächte, verbrachte auf dem Weg von Amarillo nach Mendocino so manche Nacht im Kornfeld und trägt heute gerne Glitzer, Schlaghosen und Plateauschuhe. Eben ein Mann von Welt!

Als VINZENT KUTSCHE (Gitarre) versuchte, mit seinem Metallbaukasten ein Karussell zu bauen, sog er nebenbei die Musik ein, die ihn prägen sollte: Aus dem Stern-Radio drang nicht nur die faszinierende Klang- und Energiewelt von „Led Zeppelin II“, sondern auch Roland Kaisers „Manchmal möchte ich schon mit dir...“ Zehn Jahre später die erste Band: Grunge vom Feinsten - der Einfluss von Led Zeppelin bleibt unverkennbar. Und nun auch noch das: Er haucht alten Schlagern neuen Atem ein - und die Energie von Led Zeppelin ist auch dabei unverkennbar!

In seiner Grunge-Phase Mitte der 90er Jahre trifft MARTIN HOFFMANN (Schlagzeug) einen Mann, der ihn nachhaltig beeindruckt: Rex Gildo!!! Am Rande eines Festivals kommen die beiden ins Gespräch und schnell wird Martin klar: Hier wird gerade Musikgeschichte geschrieben! Er lässt sich die wichtigsten Ratschläge für eine erfolgreiche Schlagerkarriere geben und sucht fortan eine Band, bei der er diese in die Tat umsetzen kann: immer gut aussehen, immer wahnsinnig gute Laune haben, immer eine gute Show hinlegen - mit Jägermeister geht’s noch besser!

Als FRANK JOHANNSEN (Gitarre) geboren wurde, standen Deep Purple mit "In Rock" auf Platz 1, eine Woche später übernahm James Last mit "Non Stop Dancing 11" diese Position - was für eine wunderbare Zeit! Alles war möglich! Mit dem Bonanza-Rad fuhr Frank in den 70ern durch die Straßen von Berlin, den Mono-Kassettenrekorder an den Bananen-Sattel gebunden, Middle of the Road, Sweet & Michael Holm waren seine Begleiter! Jetzt trägt er endlich wieder Schlaghosen und spielt Samba tanzend Wah-Wah-Gitarre!

Als Stefan noch bei den Gropiuslerchen sang, Frank gerade sein Bonanza-Rad bekam und Vinzent und Martin ihren Metallbaukasten ausprobierten, begann ANDREAS SCHARDT (Bass, Violine) erst Jazzrock zu spielen, dann Klamauk-Rock, dann Altherren-Rock, dann Hard Rock, um nun endlich abzurocken und in den goldenen Schlager-Hafen einzulaufen.

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon